Telefon: 03834-57180 | E: info@bmw-service-leschitzki.de

BMW iX xDrive50

BMW iX xDrive50

Bärenstarker SUV startet elektrisch voll durch

Ein BMW mit 22-Zoll-Rädern und außergewöhnlich großem Kühler zog unlängst vor dem Autohaus Leschitzki erstaunte Blicke auf sich: Ein BMW iX xDrive50 – zu 100% elektrisch.

Mit diesem bärenstarken SUV läuteten die Bayern Ende des vergangenen Jahres, wie sie betonen, ein neues Zeitalter der Elektromobilität ein. Und was da unter der Haube und des wuchtigen Boliden steckt, braucht eben Platz. Nämlich zwei bis zu 523 PS starke E-Motore, die im Verbund die Front- und Hinterräder antreiben. Hinzu kommen im Unterboden große Akkus, ein variables Fahrwerk mit adaptiver Allradlenkung, ferner Luftfederung und ein elektronisches Bremssystem.

Die luxuriöse, BMW-typische Innenausstattung dürfte kaum noch Wünsche offenlassen. Bequeme, körperbetonte und klimatisierte Ledersessel, reichlich Platz am Volant und im Fond, mit genügend Knie- und Kopffreiheit. Wenngleich das Cockpit vielleicht spartanisch erscheinen mag, es ist für alles gesorgt. Hinter dem multifunktionalen, beheizten und elektrisch verstellbaren Lenkrad, u.a. mit Set-Taste fürs Tempolimit, Telefon und Radio, Scheibenwischerhebel mit Wischerautomatik, erstreckt sich ein breit gestrecktes Touch-Display. Darunter schmale Schlitze für die Klimaautomatik. An den Türen obligatorisch die Entriegelungshebel, Bedientasten für Fensterheber und beheizte Außenspiegel. Musik macht Laune und kommt aus einer „Harman-Kardon“-Anlage mit 18 Lautsprechern, inklusive Hochtönern in den äußeren Kopfstützen.

Die Mittelkonsole zeigt nur wenige Tasten und einen flachen Drehschalter. Dafür reagiert der iX wie kaum ein anderes Fahrzeug absolut zuverlässig auf Sprach- und Controllereingaben für unzählige Funktionen wie Anzeige der Rückfahrkamera, Bedienschritte der Assistenten, Unterfunktionen mehrerer Fahrmodi im Display usw. Die „Augmented-Reality-Darstellung“ hilft auch mit Sprachbefehl und Videoanzeige beim Einparken. Da die Hinterräder des iX mit einschlagen, dürfte nach entsprechender Ansage jedwedes Einparken zum Kinderspiel werden. Allerdings dürfte dieses neue iDrive-System, das „BMW Operating System 8“, dem Neuling hinterm Lenkrad zunächst einiges an Lernwillen abverlangen. Learn by doing. Und danach geht’s aber auch entspannt los.

Verkaufsberater Erhard Czymai-Parnow bestätigt diverse Testberichte, „dass leichtes Antippen des Gaspedals reiche und der BMW iX ginge überaus leise, höchst dynamisch, komfortabel und sparsam zugleich zur Sache.“ Die Systemleistung mit über 500 PS und einem Drehmoment von bis zu 765 Newtonmeter, unterstreicht er, seien bereits aus dem Stand vom Start weg voll vorhanden. Mit elektronischer Steuerung der vorderen und hinteren E-Maschine. Je nach Bedarf. „In weniger als fünf Sekunden von Null auf Hundert!“. Das Infotainmentsystem ist 5G-vernetzt, um gegebenenfalls den iX hinter einem vorausfahrenden Auto auf Abstand zu halten. Und dabei, so heißt es, schwebt die Reisegesellschaft, dank einer hervorragenden Luftfederung, beinahe wie auf Wolke 7. Also Fahrvergnügen pur.

„Die wohl wichtigste Frage unserer Kunden nach der anstehenden Reichweite wird beim Start im Display angezeigt“, so Verkaufsberater Czymai-Parnow. „Fahrstrecken von mehr als 600 Kilometern prädestinieren jedenfalls den iX zum Reisewagen.“ Zu solchen erfreulichen Ergebnissen dürften freilich neben der Fahrweise, die Energierückgewinnung während Bremsvorgängen und nicht zuletzt die Karosserie des gut fünf Meter langen Dickschiffs eine Rolle spielen. Erstaunlich, denn die wuchtige Front mit tief nach unten gezogener Niere macht auf den ersten Blick nicht unbedingt einen aerodynamischen Eindruck. Zeichen angesagter SUV-Designs.

Einige technische Daten:
BMW iX xDrive50
2 E-Motore mit 385 kW (523 PS) Leistung
Ladeleistung: bis zu 195 kW
0-100 km/h 4,6 s / Vmax: 200 km/h
Reichweite (WLTP): bis zu 630 km
Allrad-Antrieb, 1-Gang-Getriebe
Leergewicht: 2585 kg
Kofferraum: 500 l - auf 1750 l erweiterbar